Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Berichte LV Salzburg 2021

2021 – Sommerbilanz der Wasserrettung – Einsatzintensiv wie noch nie!

Mit dem Beginn des Herbstes ist die Badesaison an Salzburgs Seen sowie die der Wildwassersportarten an den Salzburger Flüssen vorbei. Nach einem fast noch Sommerlichen vergangenem Wochenende Zeit für die Wasserrettung Bilanz zu ziehen. Nach einem eher ruhigen Coronasommer im vergangenen Jahr lässt sich diese Badesaison mit vielen Einsätzen vor allem an den Flüssen mit einem Einsatzrekord für die Wasserrettung zu Buche führen. [Weiterlesen]

INFORMATION AUFGRUND DER MINUSGRADE! 12.2021

Der Winter hat Einzug gehalten im Salzburger Land, Innergebirg haben die ersten Seen bereits eine Eisdecke! Gefahren an gefrorenen Gewässern und Eisrettung! ACHTUNG für die schon gefrorenen Gewässer gilt LEBENSGEFAHR! Aufgrund verschiedener Einflüsse kann das Eis an verschiedenen Stellen eines Gewässers recht unterschiedliche Durchmesser aufweisen. Bodenwärme, Strömungen, Zuflüsse warmer Industriegewässer oder Quellen, Gasbläschen aus schlammigem Grund, oder ehemalige Einbruchstellen sowie Eisrisse sind mögliche Ursachen dafür. [Weiterlesen]

Personensuche in der Salzach / Stadt Salzburg 03.12.2021!

Gestern Abend, kurz vor 21 Uhr, sahen Passanten eine Person in der Flussmitte der Salzach treiben. Kurze Zeit später waren bereits Einsatzkräfte des Roten Kreuz, der Berufsfeuerwehr, der Polizei und der Wasserrettung vor Ort und suchten den Bereich der Sichtung bis zum Kraftwerk Lehen ab. Nach intensiver Suche konnte eine leblose Frau durch die Einsatzkräfte aus der Salzach geborgen werden, welche unter Reanimationsmaßnahmen vom Roten Kreuz in das Krankenhaus eingeliefert wurde, wo diese noch in der Nacht verstarb. [Weiterlesen]

Neuer Tauchroboter für die Ortsstelle Salzburg Stadt!

Heute wurde der neue Tauchroboter (ROV), welcher durch die Stadt Salzburg.at in einer Sondersubvention für die Wasserrettung Salzburg-Stadt finanziert wurde, präsentiert. Der resortzuständige Vizebürgermeister Bernhard Auinger konnte sich selbst ein Bild über das hoch technische Gerät machen. Eine Investition, welche die Wasserrettung bei Such- und Bergeeinsätze in großen Tiefen und schwierigen Gewässern unterstützt. [Weiterlesen]

Bei perfektem Herbstwetter fand am 30. Oktober der Tauchfortbildungstag des Landesverbandes Salzburg im Strandbad Mondsee statt.

Insgesamt nahmen 16 Mitglieder an dieser Veranstaltung teil. Am Programm stand dieses Mal eine Auffrischung der Rettungstechniken zur Bergung eines verunfallten Tauchers und eine Orientierungsübung. Ziel der Fortbildung ist auch, dass die Taucher der unterschiedlichen Ortsstellen sich gegenseitig kennenlernen und so bestmöglich für zukünftige Einsätze vorbereitet werden. [Weiterlesen]

Tierischer Einsatz für die Wasserrettung Saalfelden - 30.10.2021

Um 13.03 Uhr wurde die Wasserrettung Saalfelden zum Ritzensee alarmiert. Zur Unterstützung für die Feuerwehr wurden Kräfte der Wasserrettung benötigt, um einen Schwan einzufangen, welcher einen Angelhaken verschluckte. Der Schwan konnte durch die Einsatzkräfte an Land getrieben werden, wo er nach dem Einfangen durch einen Tierarzt versorgt wurde. Anschließend konnte dieser wieder in Freiheit entlassen werden. [Weiterlesen]

Bundestag Österreichische Wasserrettung - Bundesleitung

Dieses Wochenende fand in Bregenz der Bundestag der Österreichischen Wasserrettung statt. Es trafen sich die Funktionäre der Bundesleitung mit den Leitern der Landesverbände und Fachreferenten der Länder. Am Samstag fanden die Fachtagungen der jeweiligen Referate sowie die Landes- und Bundesleitungssitzung statt. Am heutigen Sonntag wurde das neue Rettungsboot V9 der ÖWR Vorarlberg geweiht und getauft sowie der Festakt zum 70-jährigen Bestehen der Wasserrettung Vorarlberg gefeiert. [Weiterlesen]

Ausbildung für Jugendgruppenleiter in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Salzburg 16. und 17.10.2021

Erstmals bot der Landesverband Salzburg für die Jugendgruppenleiter der Ortsstellen eine gemeinsame und einheitliche Aus- und Fortbildung an. Gemeinsam mit dem Jugendrotkreuz Salzburg wurden an zwei Tagen verschiedenste Themen behandelt. Gesetzliche Grundlagen, Jugendstundenplanung, Entwicklungspsychologie, Methoden und vieles mehr standen an diesen zwei Tagen am Programm. Vielen Dank an den Leiter des Jugendrotkreuz Jugendgruppen Salzburg Sebastian Minichmayr für die Kursvorbereitung und die Möglichkeit der Ausbildung. [Weiterlesen]

Ausbildung zum/zur Seiltechniker/in

Nach einer Theorieeinheit am Montagabend fand dieses Wochenende der praktische Teil des Ausbildungskurses zum Seiltechniker der Wasserrettung LV Salzburg statt. Für Fließ- und Wildwasserretter ist es besonders wichtig mit der Thematik der Seiltechnik vertraut zu sein. In zwei Tagen wurde den Kursteilnehmern, welche sich aus dem gesamten Bundesland zusammensetzten, das nötige Wissen vermittelt. Knotenkunde, Standplatzbau, aktives und passives Abseilen, der Aufbau einer Seilbahn, V-Bergung und der Umgang mit Medizinprodukten, welche für Personenrettungen im steilen Gelände eingesetzt werden (Schleifkorbtrage, Bergesack, Rettungsdreieck und Vakuummatratze) wurde gelehrt und das Wissen der Teilnehmer in einer theoretischen und praktischen Prüfung auch überprüft. [Weiterlesen]

Tauchlehrerkurs der Bundesleitung 2021 am Wolfgangsee!

Herzliche Gratulation an unseren Landesfachreferent für Tauchen Peter Buchegger zur bestandenen Prüfung zum "ÖWR Tauchlehrer zweiter Stufe" Von Donnerstag, 28.09.2021 bis Samstag, 02.10.2021 fand in St. Gilgen am Wolfgangsee das Bundeslehrseminar für TauchlehrassistentInnen und TauchlehrerInnen der Österreichischen Wasserrettung statt. 9 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bundesländern Wien, Niederösterreich, Steiermark, Salzburg, Vorarlberg und Kärnten haben das Seminar besucht und erfolgreich abgeschlossen. [Weiterlesen]

Schiffsführerkurs 2021

Nach intensiver Vorbereitung durch unseren Landesnautiker Michael Pacher und den Nautikinstruktoren konnte heute die Schiffsführerprüfung für das Patent "10 Meter Seen und Flüsse durch die Prüfer der Landesregierung in Seeham abgenommen werden. Alle 17 Prüflinge konnten diese positiv abschließen. Der Landesverband wünscht immer eine "Handbreit Wasser unter dem Kiel" und herzliche Gratulation zur bestandenen Prüfung. [Weiterlesen]

Großübung in Golling – Raftingunfall auf der Salzach 25.09.2021

Zu einer großangelegten Übung (Großunfallmanagement) des Roten Kreuz Bezirk Tennengau wurde die Wasserrettung eingeladen. Übungsannahme war ein Raftingunfall beim Ausgang der Salzachöfen mit zwei beteiligten Booten und an die 30 betroffenen Personen. Von der Wasserrettung, welche mit den Ortsstellen Hallein, Salzburg Stadt, Bischofshofen und einer Jet Ski Mannschaft der OS Schwarzach zur Übung alarmiert wurden, galt es gemeinsam mit dem Boot der Feuerwehr Golling insgesamt 10 Personen aus dem Wasser zu retten. [Weiterlesen]

Bundesmeisterschaften im Rettungsschwimmen gestartet! 27.08.2021

Heute wurden die ersten Bewerbe bei den Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen bei der Wasserrettung Vorarlberg ausgetragen. Das Auswahlteam des Landesverbandes konnte bereits einige Stockerlplätze erschwimmen! Ergebnis Staffel: Jugend männlich 3.Platz Pool Lifesaver Relay 3. Platz 4x25m Manikin Relay 2. Platz Line Throw Allgemeine Klasse Mixed 3. Platz Line Throw [Weiterlesen]

Unwettereinsatz 17.08.2021 - Folgeeinsätze

Auch heute stehen Einsatzkräfte der Wasserrettung nach den heftigen Unwettern im Einsatz. In Dienten wird der Reisebus aus dem Dientnerbach geborgen. Hier steht die Wasserrettung Pongau West 385 für die Bergungsmaßnahmen im Einsatz. An der Wagrainerstraße wurde von der Wasserrettung St Johann im Pongau ein Fahrzeug gesucht, welches in die Wagrainerache geschwemmt wurde. Hierbei wurde auch die Drohne der Wasserrettung Pongau West eingesetzt. [Weiterlesen]

Schwere Unwettereinsätze Innergebirg forderten die Einsatzkräfte der Wasserrettung. 16.08.2021

Am späten Montagnachmittag zog eine heftige Gewitterfront mit Starkregen und Hagel vom Pinzgau über den Pongau. Kurz nach 17 Uhr wurde die Wasserrettung nach Dienten alarmiert. Ein Linienbus und ein PKW wurden in den hochwasserführenden Bach gespült. Da anfangs nicht klar war um wie viele Betroffene es sich handelt, wurde Großalarm für die Wasserrettung Schwarzach, Gastein, St. [Weiterlesen]

Unwettereinsatz im Oberpinzgau 15.08.2021

Nach einem lokalem aber sehr kräftigem Gewitter in der Nacht auf Sonntag wurde für die Gemeinde Wald im Pinzgau Zivilschutzalarm ausgelöst. Ein Hangrutsch ließ die Krimmler Ache stark ansteigen, eine Brücke wurde verklaust. Es musste ein Campingplatz und mehrere Wohnhäuser evakuiert werden. Zudem wurden von der Wasserrettung die Arbeiten an den Verklausungen abgesichert. Es stand ein Großaufgebot der Feuerwehr, des Roten Kreuz und der Wasserrettung im Einsatz. [Weiterlesen]

Ertrinkungsunfall im Mattsee 10.08.2021

Im Strandbad Mattsee erreignete sich heute ein Ertrinkungsunfall. Gegen 19.15 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Wasserrettung alarmiert, da eine ätere männliche Person im See vermisst wurde. Unverzüglich begannen die Einsatzkräfte den Strandbadbereich abzusuchen. Schnorcheltaucher der Wasserrettung konnten die Person in zwei Metern Tiefe finden und bergen. Ein Arzt konnt leider nur mehr den Tod feststellen Im Einsatz: Wasserrettung Mattsee Wasserrettung Seeham Wasserrettung Obertrum Wasserrettung Wallersee Wasserrettung Salzburg-Stadt Wasserrettung LV Tauchgruppe Nord Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei. [Weiterlesen]

Sturmeinsatz 08.08.2021

Nach einer Sturmfront und einem Gewitter musste die Wasserrettung im Flachgau gestern am frühen Abend zu zahlreichen Personenrettungen und Bootsbergungen ausrücken. Im Minutentakt trafen die Alarmierungen der Rettungsleitstelle von den verschiedenen Seen ein. Stand Up Paddler, Segelboote usw. mussten aus Seenot gerettet werden. Insgesamt wurden über 10 Einsätze auf dem Wallersee, Obertrumersee, Wolfgangsee und Mondsee durchgeführt. Über 30 Einsatzkräfte der Wasserrettung standen mit Booten und Fahrzeugen stundenlang im Einsatz. [Weiterlesen]

Bergung Murtalbahn aus der Mur in Kendlbruck 06.08.2021

Auch heute sind seit 08.00 Uhr wieder Fließ- und Wildwasserretter unserer Ortsstellen Wasserrettung Tamsweg - Lungau und Wasserrettung Altenmarkt/Pg. im Einsatz um die Bergungsmaßnahmen wasserseitig zu unterstützen. Die schweren Bergeketten wurden bereits an der Zuggarnitur angebracht. [Weiterlesen]

Lebensrettung aus der hochwasserführenden Salzach in Neukirchen am Großvenediger! 05.08.2021 03:18 Uhr

Um 03:18 Uhr wurde die Wasserrettung im Pinzgau zu einer Personenrettung aus der Salzach in Neukirchen am Großvenediger alarmiert. Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde inmitten der Salzach auf einer Sandbank eine vom Wasser eingeschlossenen Person vorgefunden, welche lautstarke Hilferufe von sich gab. Die Feuerwehr beleuchtete die Einsatzstelle und ein Wasserretter begab sich schwimmend zu der Person. [Weiterlesen]

Mehrere Einsätze für die Wasserrettung am Nachmittag! 28.07.2021

Eine kurze, aber doch heftige Sturmfront brachte am Nachmittag mehrere Einsätze für die Wasserrettung. Wolfgangsee wurde die Wasserrettung von der Leitsstelle des Roten Kreuz zu insgesamt vier Einsätzen alarmiert. Personen, welche sich in Not befanden, konnten sich zum Glück selbstständig oder mit Hilfe von vor Ort befindlichen Wassersportlern retten. Am Mondsee mussten fünf Stand Up Paddler sowie zwei Personen mit einem Schlauchboot von der Wasserrettung gerettet werden. [Weiterlesen]

Ausbildung "Luftretter für die Wasserrettung"

12 Wildwasserretter des Landesverbandes konnten gestern im Bergwacht Zentrum für Sicherheit und Ausbildung in Bad Tölz eine Ausbildung für luftuntersützte Wasserrettung absolvieren. Geübt wurden am Hubschraubersimulator die Personenrettung von einem Hausdach nach einem Hochwasserereignis, eine Personenrettung von einem im Wasser versunkenem Fahrzeugdach sowie eine Personenrettung aus dem Fließwasser. [Weiterlesen]

Kind in der Salzach vermisst - Großeinsatz in Bruck an der Glocknerstraße 26.06.2021 15.30 Uhr

  Am Samstag, den 26. Juni 2021 gegen 15:30 Uhr spielten mehrere Kinder im sogenannten Seekanal im Ortszentrum von Bruck an der Glocknerstraße. Dabei wurde ein 4-jähriges Kind von der vorbeiführenden Salzach mitgerissen und ging sofort im Wasser unter. Sein älterer Bruder sprang nach und wollte ihn retten. Während der ältere Bruder mehrere hundert Meter abtrieb und ihn Mitarbeiter eines Hotels mit leichten Verletzungen aus der Salzach retteten, konnte sein jüngerer Bruder nicht mehr gesichtet werden. [Weiterlesen]

Klippenspringer im Wolfgangsee tödlich verunglückt 20.06.2021

Um 11.29 Uhr wurde die diensthabende Mannschaft der Wasserrettung St. Gilgen über Funk von der Rettungsleitstelle zu einem Einsatz an die Falkensteinwand alarmiert. Ein Klippenspringer kam nach einem Sprung nicht mehr an die Wasseroberfläche. Wenige Minuten nach Alarmierung war das erste Rettungsboot der Wasserrettung vor Ort. Die Wasserrettung Strobl wurde sofort nachalarmiert. Da sich die Alarmmeldung bestätigte und eine Person vor der Falkensteinwand im See vermisst wurde, wurde aufgrund der Einsatzörtlichkeit, welche nur über den Wasserweg erreichbar war und es sich um eine große Einsatztiefe handelte eine umfangreiche Nachalarmierung von Einsatzbooten und Rettungstauchern sowie Spezialgerät, wie Schleppsonar und Tauchroboter, seitens der Wasserrettung durchgeführt. [Weiterlesen]

Vorbereitungskurs der zukünftigen Rettungsschwimmlehrer/-innen des LV Salzburg 13.06.2021

Nach langer Corona-Pause konnten bereits zwei Vorbereitungskurse für unsere zukünftigen Lehrscheinanwärter/-innen abgehalten werden. Der erste Vorbereitungstermin fand am Sonntag den 30. Mai 2021 im Hallenbad Ayabad, in Salzburg, statt. Hier wurden die aktuellen Schwimmzeiten der Anwärter überprüft, sowie ein Techniktraining abgehalten. Am Sonntag den 13. Juni 2021 konnte das sonnige Wetter im Freien genutzt werden. [Weiterlesen]

Neuwahlen der Landesleitung!

Führungswechsel bei der Wasserrettung des Landesverbandes Salzburg! Bei der außerordentlichen Generalversammlung der Österreichischen Wasserrettung Landesverband Salzburg, welche aufgrund der Corona Pandemie am Freitag, den 21. Mai 2021, in verkleinerter Form in der Ortsstelle St. Johann im Pongau durchgeführt wurde, stand die Neuwahl der Landesleitung an der Tagesordnung. Von den delegierten Ortsstellenleitern wurde der 38-jährige Markus Zainitzer (OS Salzburg Stadt) einstimmig zum neuen Landesleiter gewählt. [Weiterlesen]

Die Wasserrettung ist für den Sommer gerüstet und einsatzbereit, man rechnet mit steigenden Einsatzzahlen!

  Die Überwachungssaison der Wasserrettung an Salzburgs Seen beginnt normalerweise im Mai. Doch wie schon im vergangenen Frühling ist auch in diesem Jahr alles anders. Denn der Badebetrieb in den Schwimmbädern und Strandbädern an den Seen ist erst ab 19. Mai möglich. Die Ausübung von Wassersport an öffentlich zugänglichen Stellen ist prinzipiell aber erlaubt. [Weiterlesen]

Die heurige Wassersport – und Schwimmsaison hat begonnen!

  Ein Vorfall heute an der Salzach in der Stadt Salzburg, beidem auch die Wasserrettung Salzburg Stadt alarmiert wurde, bei welchem ein Passant eine Person aus der Salzach retten konnte zeigt, dass besonders die Ersthelfermaßnahmen bei einem Wassernotfall wichtig sind! Besonders WICHTIG ist es aber sich selbst bei einer Rettungsaktion nicht in Gefahr zu bringen und richtig zu handeln!   Die österr. [Weiterlesen]

Das Jahr 2020 – Weniger Gesamtsunden, mehr Einsätze für die Wasserrettung!

Das vergangene Jahr war auch so wie bei allen anderen Einsatzorganisationen von den Maßnahmen zur Bewältigung der Covid-19 Pandemie geprägt.  Mit Beginn des ersten Lockdowns wurden bis auf den Einsatzdienst alle Veranstaltungen und Tätigkeiten in den Ortsstellen auf das absolute Mindeste zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft heruntergefahren. Der Einsatzdienst wurde zu jeder Zeit aufrechterhalten. [Weiterlesen]

INFORMATION AUFGRUND DER MINUSGRADE! Die ersten Seen haben eine Eisdecke!

Gefahren an gefrorenen Gewässern und Eisrettung!   ACHTUNG für die schon gefrorenen Gewässer gilt LEBENSGEFAHR!!!!  Aufgrund verschiedener Einflüsse kann das Eis an verschiedenen Stellen eines Gewässers recht unterschiedliche Durchmesser aufweisen. Bodenwärme, Strömungen, Zuflüsse oder Quellen, Lufteinschlüsse, oder ehemalige Einbruchstellen sowie Eisrisse sind mögliche Ursachen dafür. [Weiterlesen]