Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Gewitterfront brachte mehrere Wasserrettungseinsätze! 23.05.2020

Kurz nach 16.00 Uhr wurden auf allen Flachgauer Seen die Sturmwarnanlagen aufgrund eines aus Deutschland aufziehenden Gewitters durch die LAWZ Salzburg aktiviert und die zuständigen Wasserrettungsortsstellen durch die Rot Kreuz Leitstelle alarmiert.

Am Wasser befindliche Wassersportler und Bootsfahrer wurden gewarnt. Bereits eine Stunde später zog das Gewitter mit Windspitzen von über 100 km/h über den Wolfgangsee und Mondsee.

Es folgten auf beiden Seen insgesamt sechs Einsätze der Wasserrettung. Mehrere Elektroboote mussten geborgen werden. Am Mondsee wurde ein Surfer im Gewittersturm gesichtet und die Einsatzkräfte alarmiert, dieser konnte noch selbstständig das Ufer aufsuchen. Am Wolfgangsee kenterte ein Boot, welches an einer Boje befestigt war. Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

Bezirkseinsatzleiter Michael Pacher: „Selbst die Fahrt mit dem Rettungsboot ist bei solch einem Sturm nicht mehr ohne, mit einem Elektroboot bei eingeschalteter Sturmwarnung (oranges Blinklicht) auszufahren ist wirklich gefährlich! Die Böen können innerhalb von Minuten kommen!“