Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Eisrettungsübung der Wasserrettung im Bezirk Flachgau 24.01.2019

Aufgrund der kalten Temperaturen der letzten Tage bildete sich auf den Seen in Salzburg eine dünne Eisdecke. Die Ortsstellen der Wasserrettung im Bezirk Flachgau nutzten diese Verhältnisse am Abend des 24. Jänner 2019 um eine Eisrettungsübung durchzuführen.

Die Eisdecke weist zurzeit eine Stärke von zwei bis fünf Zentimeter auf. Ein Bewegen am Eis ist nur liegend bzw. in ganz flacher Lage möglich. Beim Aufrichten auf die Beine bricht man nach kurzer Zeit ein. Eine sehr gefährliche Situation, aber reale Bedingungen um eine Rettungsübung durchzuführen.

Die Ortsstellen Mattsee, Grabensee, Seeham, Obertrum, Wallersee, Salzburg Stadt und Hallein übten mit insgesamt 44 Einsatzkräften die Rettung von eingebrochenen Personen aus dem Eis.

 

Als Übungsleiter zeigte sich der Bezirkseinsatzleiter Flachgau Nord Dieter Strohmeier erfreut über den positiven Verlauf der Übung. Die Wasserrettung ist jederzeit über den Notruf 144 für Einsätze am und im Wasser erreichbar und einsatzbereit.