Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Rettungschwimmlehrer Kurs 13.07.2019

Zwischen 7. und 13. Juli fand am Faaker See in Kärnten der diesjährige Lehrscheinkurs, also die Ausbildung zum Rettungsschwimmlehrer, der Österreichischen Wasserrettung statt.

Dem 55. Lehrgang stellen sich insgesamt 18 Anwärter (9 weibl./9 männl.) aus den ÖWR-Landesverbänden Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Ober- und Niederösterreich. Mittlerweile findet diese bundesweite Ausbildung seit Jahrzehnten im Bundessport- und Freizeitzentrum (BSFZ) in Faak am See statt.

Die örtlichen Gegebenheiten bieten optimale Bedingungen und Möglichkeiten für die zahlreichen theoretischen und praktischen Ausbildungseinheiten. Der Rettungsschwimmlehrer ist die höchste Ausbildung im Bereich Rettungsschwimmen.

Nach der Einstiegsprüfung am ersten Tag müssen die Kursteilnehmer die Prüfungskommission der ÖWR-Bundesleitung Tag für Tag von ihrem Können überzeugen. Neben laufenden Zwischenprüfungen, Tests und Lehrauftritten wird den Anwärtern auch sportlich einiges abverlangt. Insgesamt mussten 3 schriftliche Tests, 7 Lehrauftritte und im Rahmen der beiden letzten Tage 16 Prüfungsstationen absolviert werden. Die Lehrschein-Prüfungskommission konnte in der Kurswoche 77 Einzelbewertungen von jedem Kandidaten aufnehmen. Am Freitagabend erfolgte dann die feierliche Übergabe der Lehrscheine durch die Prüfungskommission.

Kursleiter, DI Gerald Innerwinkler (Bundesreferent für Rettungsschwimmen) ließ die Woche in einer kurzen Präsentation Revue passieren. Des Weiteren stand ein besonderer Abschied am Programm. Michael Beyrer, seit 1997 Mitglied der Prüfungskommission, verabschiedete sich offiziell aus seiner Funktion.

Auch für BR Gerald Innerwinkler war es der letzte Lehrscheinkurs in seiner Funktion. Im Rahmen einer emotionalen Abschiedszeremonie wurde auf die herausragenden Leistungen der beiden verwiesen.

Vom Landesverband Salzburg stellte sich Mario Kaltenegger (Ortsstelle Seeham) dieser intensiven Ausbildungswoche.

Wir gratulieren allen neuen Rettungsschwimmlehrern recht herzlich zu bestandenen Ausbildung und wünschen alles Gute und viel Freude bei der neuen Tätigkeit!