Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Fließwasserübung der Pinzgauer Ortsstellen!

30 Pinzgauer Wasserretter üben im Ober Pinzgau die Personenrettung aus dem Fließgewässer.

Am Abend des 21.07.2018 trafen sich Pinzgauer Rettungsschwimmer der Österreichischen Wasserrettung in der Ortsstelle Mittersill um sich bei der Rettung im Fließwasser weiterzubilden. 15 Rettungsschwimmer der OS Mittersill, 5 Rettungsschwimmer der OS Niedernsill und 8 Rettungsschwimmer der unmittelbar vor Gründung stehenden OS Saalfelden wurden im theoretischem Wissen und der praktische Arbeit - das eigene Verhalten im fliesenden Gewässer, die Handhabung von Rettungsgeräten sowie das Retten von Personen - unterrichtet.

 

Im theoretischen Teil lehrte der Landesreferent für Fließ- und Wildwasser Herbert Gewolf jun. die Basics - was ist Fließwasser, die Unterscheidung der Fließgeschwindigkeiten, das Lesen der Gefahren des Wildwassers und besonders, wie hat die persönliche Schutzausrüstung eines Fließ- bzw. Wildwasserretters auszusehen. Im praktischen Unterricht wurde ein Stationsbetrieb an der Salzach eingerichtet, in dem das theoretisch Gelernte in die Praxis umgesetzt wurde.

Geübt wurde: aktives und passives schwimmen im Fließwasser, queren eines fließenden Gewässers, retten mit dem Rettungswurfsack und retten am Seil.

Es war ein gelungener Fortbildungsabend um unserem Motto "jederzeit einsatzfähig, jederzeit einsatzbereit um kostbares Menschenleben vor dem nassen Tod zu retten" gerecht zu werden.