Landesverband Salzburg
NOTRUF 144

Bundesmeisterschaften 2018 in Wiener Neustadt

Am 6. und 7. Juli fanden in Wiener Neustadt die 43. Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Ausgerichtet wurden diese heuer vom BMLV. Wie schon seit vielen Jahren wird hier nicht nur der Staatsmeistertitel der ARGE-ÖWRW (Mitglieder: ÖWR, ÖJRK, ASBÖ, BMI, BMLV) verliehen, sondern auch der Bundesmeistertitel der ÖWR. 

Die Open Water Bewerbe fanden am Achtersee statt, die Poolbewerbe im Theresienbad. 

 

Der Landesverband Salzburg war mit einer Auswahlmannschaft vertreten:

Für viele der Wettkämpfer war dies der erste Auftritt auf nationaler Ebene - diese nutzen die Meisterschaften vor allem um Erfahrungen zu sammeln und Wettkampfluft zu schnuppern. 

 

Natürlich können wir auch von Erfolgen berichten. 

Lukas Hölzl musste sich heuer zum ersten Mal in der allgmeinenen Klasse beweisen. Wir gratulieren zu einem hart erkämpften 14. Platz in der ARGE-Wertung, sowie zu einem 6. Platz in der ÖWR-Wertung. Besonders stolz sind wir auf seine Leistungen im Board Race, wo er in der ARGE-Wertung den 5. Rang erkämpfte und in der ÖWR-Wertung den 3. 

Daniela Nobis und Stefanie Friedl bildeten mit zwei weiteren Wettkämpfern aus Oberösterreich eine Mannschaft, diese konnten sich über den 3. Platz in der ÖWR-Mannschaftswertung freuen. 

Das selbe galt für die männliche Jugendmannschaft - Andreas Wiedlroither und Fabiab Strobel gemeinsam mit zwei Athleten des LV OÖ - welche sich ebenso über den 3. Platz in der ÖWR-Mannschaftswertung freuen konnten. 

 

Freudig können wir auch mitteilen, dass die nächsten Österreichischen Meisterschaften im Rettungsschwimmen gesichert sind. Das BMI wird diese am 14. und 15. Juni 2019 veranstalten. Der Ort wird zeitnahe noch bekannt gegeben.